Umzug Blog

Umzug Wien Innsbruck einfacher gestalten

Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol. Innsbruck befindet sich im Westen Österreichs und ist die fünftgrößte Stadt Österreichs. Viele Menschen entscheiden sich für den Umzug Wien Innsbruck. Die Entfernung ist auch akzeptabel, deshalb gibt es immer mehr Umzüge von Wien nach Innsbruck.

Checkliste für den Umzug Wien Innsbruck

Eine Checkliste ist immer eine gute Idee. Mit einer Checkliste werden Sie bestimmt ohne viel Stress umziehen. Sie können immer überprüfen was Sie noch erledigen müssen und was Sie schon erledigt haben. Lassen Sie sich Zeit, denn eine hilfreiche und gute Checkliste sollte gründlich geschrieben werden. Sie wollen ja nicht, dass Ihnen etwas fehlt oder dass Sie etwas vergessen zu erledigen.

Der letzte Monat vor dem Umzug

Es gibt viele wichtige Sachen, die Sie in den letzten Wochen vor dem Umzug erledigen müssen. Hier sind einige Sachen, die Sie nicht vergessen sollten.

Endlich haben Sie eine neue Adresse. Behalten Sie sie nicht für sich. Ihre Freunde und Familie sollten sie schnell erfahren. Noch wichtiger ist es, dass Sie Ihre Bank benachrichtigen. Vergessen Sie auch weitere Institutionen nicht wie z.B. Versicherungen, Krankenkasse, Zeitungslieferant… In dem ganzen Umzugsstress können Sie dennoch einige Institutionen vergessen. Sie können ein Nachsendeantrag bei der Post beauftragen. So werden alle Absender über Ihren neuen Wohnort informiert und nichts geht verloren.

Hier finden Sie auch die Infos zur Wohnsitzanmeldung in Innsbruck.

Noch eine wichtige Sache die Sie erledigen sollten, ist die Entrümpelung und Entsorgung Wien. Mit der Entrümpelung sollten Sie mindestens zwei Wochen früher beginnen. Entscheiden Sie welche Sachen und Möbeln Sie nicht mehr brauchen und welche Sie erst in der neuen Wohnung brauchen werden. Die Sachen, die Sie nicht benötigen können Sie verkaufen oder auch schenken.

Packen und Umzugskartons

Besorgen Sie genügend Umzugskartons und weitere Sachen, die man als Umzugsmaterial benutzen kann. Sie können noch Klebeband, Polsterfolie, Packpapier und weiteres benutzen. Bei dem Packen sollte man alle Kartons beschriften. Das beschriften ist von großer Hilfe, so wissen Sie was Sie in welchen Raum stellen sollen und es entsteht kein Chaos.